Zutrittmanagement

Auf der gleichen „Transponder“-Technik wie für die Terminalzeiterfassung kann ein frei
konfigurierbares Zutrittmanagement realisiert werden. Die Einführung ist
unabhängig von einer Zeiterfassung möglich.

Geht einer der elektronischen Schlüssel verloren müssen keine teuren Schlösser
ausgetauscht werden. Einfach den Transponder austragen und schon
ist die Sicherheitslücke wieder geschlossen. Der Finder des Transponders kann
diesen nicht benutzen.

Mit dem Zutrittmanagement lassen sich jedem Mitarbeiter individuell zeitlich begrenzte
Zutrittsprofile zuordnen.

Nicht nur die Haupttüren und die Sozialbereiche, sondern auch die Stationszimmer
und die Medikamentenschränke lassen sich durch dieses System schützen.

Durch die Möglichkeit der zeitlichen Befristung können auch Mitarbeiter von
Fremdfirmen mit einem Transponder ausgestattet werden.


 


 

Fernwartung